Gartengehwege und Vorplätze sauber halten


Es gibt verschiedene, natürliche Möglichkeiten um Gehwege und Plätze sauber und unkrautfrei zu halten.

Sind Gartengehwege, Sitz- und Vorplätze einmal verunkrautet, so können diese während des Sommers nur unter grossem Arbeitsaufwand einigermassen sauber gehalten werden. Es ist deshalb wichtig, dass man dieses Problem frühzeitig löst ohne dabei nach chemischen Hilfsmitteln, die ohnehin verboten sind, zu greifen.

IMG_3749
Unkrautfolie wird mit 5-10cm Holzschnitzel abgedeckt

Gartengehwege

Um die Hauptgehwege im Garten sauber zu halten, bedarf es Zeit und Kraft, diese während der Vegetation wiederholt zu schaben und von Unkraut frei zu halten. Um diese Arbeit zu verringern, werden die Gehwege im frühen Frühjahr in ihrer ganzen Breite mit Unkrautfolie (gewobene, schwarze Folie, die das Wasser durchlässt) ausgelegt und mit 5-10cm Holzschnitzel abgedeckt. Dabei müssen die Gehwege vorher nicht ausgejätet werden. Durch die kompakte Abdeckung und durch das auswaschen der Stoffe aus dem Holz, wird ein Unkrautwachstum weitgehend unmöglich. Die Gehwege bleiben sauber. Die Gehwege ohne Vegetation, halten während des Sommers auch die Schnecken teilweise zurück.

Bekieste Sitz- und Vorplätze

Werden Plätze neu mit einer Kiesschicht belegt, ist es ebenfalls sinnvoll zuerst ein Strassenvlies oder eine Unkrautfolie auszulegen und die Kiesschicht darüber einzubauen.

IMG_3744
verunkrautete Kiesplätze ausjäten, dann regelmässig spritzen mit Essig und Seife

Der Kiesplatz bleibt dadurch in den ersten zwei, drei Jahren sauber. Sobald Unkraut aufkommt, kann dieses mit einer einfachen Spritzlösung gespritzt werden. Für diese Arbeit wartet man einen schönen und trockenen Tag ab. Sobald am Morgen der Tau abgetrocknet ist, wird eine Spritzlösung aus 3dl Putzessig und 3dl flüssige Schmierseife auf 10 Liter Wasser zubereitet. Das aufkommende Unkraut im 2-4Blattstadium wird mit dieser Lösung gespritzt. Die Spritzlösung trocknet schnell an, die grünen Pflanzenteile beginnen zu welken und sterben ab. Diese Behandlung muss regelmässig wiederholt werden, sobald sich wieder neues Unkraut entwickelt.

Ältere und verunkrautete Kiesplätze müssen zuerst vom starken Unkraut befreit werden. Am einfachsten geht das mit einem Einzinker. Mit diesem lässt sich das Unkraut leicht lösen und kann dann zusammen genommen werden.

Plätze mit Platten und Verbundsteinen

IMG_3748
Platten- und Verbundsteinfugen regelmässig säubern

Beim neu anlegen solcher Plätze darauf achten, dass nach dem planieren der Fläche ebenfalls ein Strassenvlies oder eine Unkrautfolie ausgelegt wird, damit diese unter die Splitterschicht zu liegen kommt. So bleibt der Platz für eine Zeitlang Unkrautfrei. Sollte sich später Unkraut zwischen den Steinen und Platten entwickeln, kann dieses im 2-4 Blatt Stadium ebenfalls mit obiger Spritzbrühe behandelt werden. Natürlich kann auch mit dem Fugenkratzer gearbeitet werden. Dazu fehlt aber oft die Zeit. Je grösser dann das Unkraut in den Fugen wird, umso schwieriger wird es dieses zu entfernen.

Bildet sich an schattigen Stellen mit der Zeit Moos so kann dieses um den Vegetationsbeginn im Frühing mit Eisen (z.B. Optifer o.a.) gespritzt werden. Das Moos wird gelb, stirbt ab und kann mit einem Schaber leicht abgeschabt und zusammen gewischt werden. So bleibt der Platz weitgehend sauber.