Gartenarbeiten im Januar

  • Lagergemüse regelmässig kontrollieren und verdorbenes Gemüse entfernen
  • Trockenstehende Geranien und Kübelpflanzen in den Überwinterungsräumen jetzt giessen. Abgeblühte Azaleen zu den Kübelpflanzen mit Licht stellen, nicht austrocknen lassen. Zwiebeln vom Glücksklee austopfen und mitsamt der Erde in den Keller legen und trocknen halten bis zum Einpflanzen im späteren Frühjahr (April/Mai)
  • Abgeblühte Amaryllis, zum weiterkultivieren im Sommer, im Topf in Keller stellen
  • Brüsseler Wurzeln in Kübel einpflanzen, mit schwarzer Plastikfolie abdecken und bei Zimmertemperatur oder wärmer antreiben.
  • Kresse, für einen würzigen Salatzusatz, in Teller oder andere Gefässe auf Watte oder Haushaltpapier aussäen, hell und warm aufstellen.
  • Sprossen in Gläsern oder anderen Gefässen, für einen schmackhaften und wertvollen Salatzusatz, anziehen.
  • Zimmerpflanzen umtopfen, zurück schneiden, Stecklinge schneiden, dürre Blätter entfernen. Regelmässiges, monatliches abduschen der Grünpflanzen in Bade- oder Duschwanne mit lauwarmem Wasser, vermindert Schädlingsbefall und reinigt die Blätter von Staub .
  • Gartennotizen vom vergangenen Jahr nachlesen, Gartenplan erstellen und neues Saatgut bestellen.
  • Nistmöglichkeiten für Wildbienen und Vögel jetzt vorbereiten und an einem günstigen Standort platzieren.
  • Wenn bei Bäumen und Sträuchern das Holz nicht gefroren ist, Beeren- und Blütensträucher schneiden.