Gartenarbeiten im Juni

Gemüse:

  • Nachsaaten von nicht gekeimten Gemüsen sobald als möglich vornehmen
  • Das restliche Lagergemüse (Lauch, Sellerie, Kopfkohl u.a.) wird gleich anfangs Monat fertig gepflanzt.
  • Stangenbohnen jetzt säen (bei kaltem und nassem Wetter in Eierkartons Setzlinge anziehen), Buschbohnen  können noch bis anfangs Juli gesät werden.
  • Rosenkohl, der auf dem Gartenbeet überwintern soll , Mitte Juni pflanzen
  • Wichtige Kulturarbeiten wie lockern, ausjäten, anwalmen werden laufend erledigt.
  • Frei werdende Beete sofort wieder anpflanzen oder ansäen.
  • Insektenschutznetze jetzt auf gefährdete Kulturen wie Lauch, Sellerie Karotten und Kohlgewächse legen.
  • Tomaten aufbinden und Seitentriebe ausbrechen, frei gepflanzte Tomaten etwas anwalmen. Frühe Tomatensorten, Topftomaten und Hängetomaten können bis in die zweite Juniwoche gepflanzt werden.
  • Bei trockenem Wetter einmal in der Woche richtig giessen (es ist für die Pflanzen besser einmal richtig als zwei bis dreimal nur wenig giessen).
Gemüseaussaaten für Setzlinge: Winterwirz, Winterlauch, Federkohl
Herbstfenchel, Herbstblumenkohl (frühe Sorte)
Endivien, Zuckerhut, Palla Rossa u.a.

Blumen

  • Jetzt werden die Blumenbeete ausgeräumt und mit frischen Sommerblumen angepflanzt.
  • Dahlien regelmässig auf Schneckenfrass kontrollieren.
  • Lücken im Staudenbeet werden ebenfalls mit Sommerblumen geschlossen.
  • Möglichst Arten wählen, die von Schnecken in Ruhe gelassen werden (Löwenmäulchen, Begonien, u.a.).
  • Rosen auf Blattkrankheiten kontrollieren, vorbeugend Fenchelöl spritzen.
Blumenaussaaten für Setzlinge:
Ab Ende Monat: Bartnelken, Fingerhüte, Glockenblumen, Landnelken
Ab Ende Monat bis anfangs Juli: Stiefmütterchen, Bellis, Vergissmeinnicht, Goldlack
  • Mehrjährige Stauden können ebenfalls jetzt gesät werden.

Kräuter

  • Einjährige Kräuter lassen sich jetzt gut zwischen die Gemüsekulturen aussäen (Bohnenkraut, Dill, Kerbel, Koriander u.a.) Eine Folgesaat von Basilikum und Majoran auf der Terrasse (Topf, Balkonkistchen, Hochbeet) ist sinnvoll, um bis tief in den Herbst hinein ernten zu können.

Beeren

  • Bei den Himbeeren sollten jetzt die Fallen gegen den Himbeerkäfer aufgehängt werden.
  • Rhabarber und Spargeln werden bis zum längsten Tag geerntet. Dann wird die Ernte eingestellt.
  • Schnecken jetzt in gezielte Verstecke (alte kleine Holzbretter oder Rindenstücke) locken und die Verstecke regelmässig ausräumen.